Thomas in Estland

Nach Auslandssemester und Masterarbeit in Tartu - jetzt das richtige Leben in Tallinn

Samstag, November 22, 2008

Schnee und Vorsätze

Na, da hab ich letztes Mal noch vom Winter und seinen Nachteilen berichtet, und schon fängts an zu schneien. Und wie! Seit Mittwoch ist das ganze Land weiß und es ist einfach nur traumhaft. Einige Beweisfotos aus dem Büro:


Hier sieht man normalerweise einen ganzen Haufen großer Lagerhäuser.
Diese Woche nur eine weiße Wand aus Schnee.


Ich freue mich ohne Ende. Alles wirkt direkt viel freundlicher und heller. Wenn kein Schnee liegt ist alles irgendwie grau und braun und matschig, aber jetzt ...
Ich werde diesen Winter definitiv Ski fahren irgendwo hier in Estland. Ich habe das tatsächlich noch nie in meinem Leben gemacht (aus Angst, mir wieder mal was zu brechen wahrscheinlich). Also, wann wenn nicht jetzt?
Und noch einen Wintersport will ich ausprobieren: Eisfischen. Aber dafür muss es erstmal richtig kalt werden. Dann nimmt mich mein Kollege Martin mit auf einen See, mit entsprechender Ausrüstung und der traditionsgemäßen Flasche Wodka. Hoffentlich wirds bald kalt genug dafür!

Ich habe auch berechtigterweise die Hoffnung, dass ich diese Vorhaben umsetze, denn ich habe mich jetzt endlich zum Fitnessstudio aufgerafft. Erstmal nur eine Monatskarte, aber ich hoffe die Begeisterung hält an. Und mein Wille, gute Vorsätze einzuhalten auch.


Für diesmal wars das auch schon fast, aber ich will euch nicht entlassen, ohne einen Link präsentiert zu haben:
www.estlandia.de
ist die Webadresse eines Internet-Reiseführers für Estland. Wirklich sehr gut gemacht und glänzend recherchiert. Wer also mehr über Land, Leute und Sprache lernen will, der schaue da mal rein.

Wünsche ein schönes Wochenende!
Viele Grüße in die Heimat,
Thomas

2 Comments:

At 3:07 nachm., Anonymous Julia said...

Oh mein Gott - SCHON WIEDER ein Eintrag in Deinem Blog! Alles klar bei Dir???!? ;)
Wir hatten auch Schnee am WOchenende, sogar in Mainz, und ich habe mit meinem Bruder eine dreieinhalbstündige Odyssee mit verschiedenen Zügen und Schienenersatzverkehr nach Mainz gehabt... Und dann kam mitten in der Nacht auch noch seine Freundin, die eigentlich in Köln wohnt und auch da landen sollte, aber dann waren sowohl Düsseldorf als auch Köln im Schneechaos und deshalb nicht mehr anfliegbar, dann ist sie in Frankfurt gelandet, und weil der nächste Zug nach Köln etwa vier Stunden später gegangen (und vermutlich eingeschneit) wäre, kam sie eben auch noch nach Mainz. War alles in allem ziemlich lustig - es lebe der Schnee!
So, ich muss zur Uni, hoffe Dir geht's gut, und auch, dass es bald kalt genug ist, dass Du Dir Tiefkühlfisch/Fischstäbchen angeln kannst...
Ganz viele liebe Grüße!

 
At 9:21 nachm., Anonymous Ami said...

Ser's Thomas,

schön zu lesen das es dir gut geht...hier ist eine Bullenhitze in Lima....

Liebe Grüsse und hoffe du hattest nen guten Start ins neue Jahr....

Ami

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home